NAJAVA DOGAĐANJA - 1. listopada 2013

Filmske večeri Odjela za germanistiku u Austrijskoj knjižnici Dr. Alois Mock, Trg kneza Višeslava 9, jednom mjesečno, utorkom od 19.30.


Program:

  • 22.10.2013.: Tempo
  • 19.11.2013.: Wie man leben soll
  • 03.12.2013.: Freispiel 
  • 14.01.2014.: Der Knochenmann  
 
ÜBER FILME - 1. listopada 2013

  • Tempo ist ein österreichischer Spielfilm von Stefan Ruzowitzky aus dem Jahr 1996. 

Der noch minderjährige Jojo ist von zu Hause, aus der niederösterreichischen Provinz, ausgerissen und schlägt sich als Fahrradbote in Wien durch. Er lebt zusammen mit dem älteren, ebenfalls als Fahrradboten arbeitenden Bastian in einem Bretterverschlag in einem Hinterhof. Eines Tages wird Jojo zu dem geheimnisvoll auftretenden, stets modisch gekleideten Bernd geschickt, um eine Sendung in einen am Rande des Wienerwald gelegenen Außenbezirk zu transportieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tempo_%281996%29

  • Wie man leben soll ist ein Film des österreichischen Regisseurs David Schalko.

  1. Freigabe der Jugendmedienkommission
  2. Hochspringen ↑ http://www.filminstitut.at/de/wie-man-leben-soll/
  3. Hochspringen ↑ Schalko-Film: "Wie man leben soll"

In Freispiel kann der Zuschauer die Midlife Crisis des Musikprofessors Robert Brenneis miterleben. Dieser unterrichtet an einem Gymnasium in Wien und träumt davon, so wie sein ehemaliger Schulfreund Roland Pokorny, ein Popstar zu sein. 

http://de.wikipedia.org/wiki/Freispiel_%28Film%29

  • Der Knochenmann ist ein österreichischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2009.

Die Handlung beginnt in Bratislava, wo es in einem Bordell zu einem Zwischenfall kommt: Ein Zuhälter wird von einem offenbar verärgerten Kunden aus einem Fenster im ersten Stock geworfen. Sein Freund Evgenjev kann jedoch das Autokennzeichen des flüchtenden Täters fotografieren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Knochenmann_%28Film%29